Asiatisch Beilage Huhn Rezept Thailand

Pimientos Salat Thai Style mit Chicken Wings

Chicken Wings Thai Style

Werbung | Die thailändische Küche ist so unglaublich vielfältig und lecker! Ich bin ein großer Fan von all den unterschiedlichen Currys, egal ob mit Fisch, Gemüse oder Fleisch, wie etwa ein Massaman-Curry. Insbesondere im Norden Thailands spielt jedoch vor allem Fleisch, und das besonders vom Grill eine große Rolle. Dort sind daher auch Moo Kata sehr beliebt. Die Chicken Wings in diesem Rezept versetzen mich mit ihrem Geschmack in diese Region, und ich würde am liebsten das nächste Flugzeug buchen, um Chiang Mai unsicher zu machen. Den Pimientos Salat würde ich mitnehmen und den Thais präsentieren 🙂

Chicken Wings Thai Style

Doch sind es nicht mal die Chicken Wings, die der Star dieses Gerichtes sind. Das ist für mich nämlich der Pimientos Salat Thai Style. Pimientos de Padron sind sicherlich vielen bekannt. In Olivenöl gebraten und mit Meersalz verfeinert, sind sie eine meiner beliebtesten Grill-Beilagen. Hier aber nun als Pimientos Salat angerichtet und mit thailändischen Aromen verfeinert. Eine neue und extrem leckere Verwendung für Pimientos.

Chicken Wings

Ich hatte hier wundervoll fleischige Chicken Wings von Biohähnchen.de, die ich auch schon anderweitig auf dem Kugelgrill gegrillt hatte. Hier nun vom Gasgrill und in einer Thai-Marinade, bei der ich es mir ganz einfach gemacht hatte. Auch wenn ich zumeist meine Saucen und Marinaden selber anrühre, so gibt es doch Fertigprodukte, die empfehlenswert sind. Das trifft auch auf dieses “Thai Aromatic Grill” zu (aktuell online nicht erhältlich). Es hat nur den Nachteil, dass es sich schlecht vertreichen lässt, so dass ihr es am besten kurz in der Mikrowelle erwärmt, bevor ihr eure Chicken Wings damit mariniert. Die dürfen dann ruhig für 3 Stunden in den Kühlschrank, um die Marinade gut anzunehmen.

Chicken Wings in Thai Marinade

Chicken WIngs Thai Style

Pimientos Salat Thai Style

Das ist wirklich wieder eines dieser Gerichte, bei denen ich froh bin, dass ich so gerne experimentiere. Natürlich geht dabei auch gelegentlich etwas schief oder wird ungenießbar, aber hier war es ein Volltreffer. Der Pimientos Salat im thailändischen Stil ist nun für die Zukunft fest eingeplant. Die Pimientos werden wie gewohnt in Öl, jedoch in neutralem Öl wie Rapsöl, angebraten bis sie zusammenfallen. Im Bratfett werden anschließend Zwiebelringe und Ringe von Spitzpaprika leicht frittiert.

Pimientos de Padron

Das Dressing wiederum vereint diese Mischung aus Süße, Säure, Salzigkeit und Schärfe, die ich an der thailändischen Küche so sehr liebe, und ist dabei so einfach herzustellen. Limettensaft, Fischsauce, Zucker, Reisessig, Chillis und Salz – mehr braucht es nicht. Ach ja, betrachtet die Mengeneangaben im Rezept als Richtwerte. Jeder bevorzugt sein eigenes ausgewogenes Verhältnis dieser Geschmacksrichtungen. Der eine lieber mehr Schärfe, der andere mehr Säure. Entscheidend ist jedoch, dass alle Geschmacksrichtungen zum Tragen kommen.

Pimientos Salat Thai Style

 

Pimientos Salat Thai Style

(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Pollo Fino Asiatico – mit Kochbananen und Brokkoli

Waldemar

Gegrillte Sardinen mit Mango Salsa

Waldemar

Spargel Frittata aus dem Dutch Oven

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Asiatisches BBQ - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Grill Fusion - Bewusst leben - Essen und Reisen