Asiatisch Rezept Schwein Thailand

Moo Tord – Frittierte Schweinenacken Streifen

Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen

Werbung | Der gute alte Schweinenacken. Bei mir landet er ja zumeist als Pulled Pork im Smoker oder im Dutch Oven, aber er ist auch immer noch für viele andere tolle Gericht einfach perfekt. Zum Frittieren eignet er sich aufgrund seines durchwachsenen Fleisches einfach grandios, denn er droht nicht zu trocken zu werden. Und wenn es hier um Frittierte Schweinenacken Streifen geht, dann Frittieren ohne Panade. Etwas das im asiatischen Raum sehr beliebt ist, bei uns jedoch weniger. Moo Tord ist so ein Beispiel für ein wunderbar aromatisches, zugleich einfaches Gericht, dass trotzdem mit ein paar Finessen aufwartet.

Schweinenacken für Moo Tord

Zutaten

Als erstes brauchen wir einen guten Schweinenacken. Da setzt ihr am besten auf gute Qualität eures Metzgers des Vertrauens oder besorgt, so wie ich hier, ein tolles Stück Duroc Schweinenacken. Die Schweinenacken Streifen wedren vor dem Frittieren für eine Stunde mariniert. Ach ja, frittiert wird bei mir zumeist im Wok. Falls ihr euch auch einen anschaffen wollt, dann empfehle ich euch einen einfachen Stahlwok*. Einmal eingebrannt und immer gut geölt wird der mit jeder Benutzung immer besser!

Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen
Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen

Für die Marinade der Schweinenacken Streifen benötigen wir zum einen dunkle, dicke Sojasauce*. Diese ist intensiver im Geschmack als die übliche helle Sojasauce, und dabei weniger salzig. Eine weitere wichtige Zutat ist Fischsauce. Ich erwähne es eigentlich in jedem Rezept mit Fischsauce, aber hier gerne noch einmal: Es liegen geschmackliche Welten zwischen den verschiedenen Fischsaucen auf dem Markt, und eine sticht ganz klar heraus: Red Boat!* Einmal probiert, nie wieder eine andere.

Kaffirlimette und Chili

Ansonsten benötigen wir noch Palmzucker, Kaffirlimetten-Blätter, geröstetes Reispulver, etwas Chili und Thai BBQ Hot und Spicy von Chock Chai (bei Chock Chai spart ihr übrigens 10% auf alles mit meinem Code “altmarkbbq10“). Wenn ihr auf authentische und leckere Thai-Saucen und Gewürze steht, dann solltet ihr euch dort umsehen. Kommen wir nochmal zu den Kaffirlimetten-Blättern. Wenn ihr nicht gerade eine Pflanze* zuhause stehen habt, dann solltet ihr auf gefrorene Blätter zurückgreifen, da diese mehr Aroma haben als getrocknete. Das geröstete Reispulver ist schnell hergestellt und für viele Gerichte zu gebrauchen, z.B. für Laab Gai. Gebt eine Schicht Reiskörner in eine Pfanne, erhitzt diese bei mittlerer Hitze bis diese leicht Farbe annehmen, also hellbraun, nicht dunkelbraun. Dann wandern die Reiskörner in eine Gewürzmühle* und werden dort zu feinem Pulver verarbeitet. Eine schöne Variante dieses Reispulvers ist es übrigens noch etwas fein gemahlene Chilis hinzuzufügen.

gerösteter Reis für Reispulver

Schließlich noch Thai-Basilikum, das hier aber nicht wie bei Currys üblich am Ende hinzugefügt wird, sondern zusammen mit den Schweinacken Streifen noch kurz im Frittieröl landet und dadurch einen wunderbar knusprigen Charakter bekommt.

Zubereitung

Vor dem Frittieren kommt das Marinieren. Dazu die Schweinenacken Streifen für das Moo Tord in längliche Streifen von weniger als 1 cm Dicke schneiden. Dann wird das Fleisch mit allen Zutaten der Marinade (siehe Rezept unten) vermischt und landet für 1 Stunde im Kühlschrank. Da wir das Frittieren im Wok durchführen (geht aber natürlich auch in eurer Fritteuse), den Wok ca 10 cm hoch mit Öl füllen. Als Temperatur reichen uns 170 Grad. Vor dem Frittieren die Schweinenacken Streifen noch etwas mit Mehl bestäuben.

Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen
Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen

Beim Frittieren selbst nicht zuviele von den Schweinenacken Streifen auf einmal ins Frittieröl geben. Lieber in 2 Portionen frittieren und während des Frittiervorgang mit der Kelle immer wieder umrühren und bewegen. Nach ca. 6-8 Minuten sollten die Streifen dann eine schöne braune Farbe haben und zunehmend knusprig werden. Das ist der Zeitpunkt die frischen, aber trocknen (!) Thai-Basilikum Blätter hinzuzufügen und für ca. eine Minute mit zu frittieren bis diese leicht knusprig werden.

Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen mit Thai Basilikum

Euer Moo Tord serviert ihr dann am besten zusammen mit Jasmin-Reis und wer will schwenkt noch ein wenig Gemüse im Wok. Eine Sauce ist nicht unbedingt notwendig, aber ihr könntet zum Beispiel Jeow Som ausprobieren. Dann lasst es euch schmecken und genießt dieses wundervolle Gericht der thailändischen Küche. Hier auf meinem Blog findet ihr noch mehr thailändische Rezepte!

Moo Tord - frittierte Schweinenacken Streifen

(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Skrei Burger – Winter-Kabeljau als Edel-Fastfood

Waldemar

Havel-Wagyu-Burger – Rezept zum Nachbauen

Waldemar

Lammlachs grillen – Das Beste vom Lamm

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Asiatisches BBQ - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Grill Fusion - Bewusst leben - Essen und Reisen