Dutch Oven Fleisch Rezept Wild

Wildschweinkeule aus dem Dutch Oven

Wildschweinkeule im Dutch Oven
zum Rezept springen

Der Herbst ist da! Was passt da besser, als den Dutch Oven wieder zu entstauben und eine Wildschweinkeule darin zu braten? Ich hatte ja letztens einen tollen Frischling erhalten, von dem ich bereits die Filets, aber auch das Herz verarbeitet habe. Jetzt war es mal Zeit für eine richtige Portion, nämlich eine Keule, die gerade so in einen großen Dutch Oven* hineinpasst. Ich hatte vergessen sie zu wiegen, aber die Wildschwein Keule dürfte ungefähr 2,5kg gehabt haben. Ich nehme auch gleich vorweg, dass ich Bilder von den Beilagen vergessen habe, aber da mag sowieso jeder was anderes. Bei uns gab es Rosenkohl und Thüringer Klöße. Das ganze natürlich mit Unmengen leckerer Sauce, aber um die soll es hier in dem Rezept unter anderem auch gehen.

Mögt ihr eigentlich Wildfleisch? Egal ob Wildschwein, Hirsch, Reh oder auch Wildente, Hase und Sonstiges, ich esse sehr gerne Wildfleisch. Das betrifft nicht nur die klassischen Zuschnitte, sondern auch Innereien und generell das ganze Tier. Nose-to-tail sozusagen, denn aus allem lässt sich ein tolles Gericht herstellen. Manche mögen ja nicht diesen typischen Wildgeschmack. Gibt es den überhaupt? Bei einer Frischlingskeule ist dieser Geschmack zumindest nicht zu befürchten. Diese schmeckt delikat nach Wild.

Dutch Oven im Einsatz mit Briketts

Die Zubereitung im Dutch Oven ist ideal für Wildschwein Keule. Ich finde, dass die Aromen wunderbar erhalten bleiben und die Wildschweinkeule auch nicht austrocknet. Eines dieser Dinge, die ich am Dutch Oven besonders liebe ist folgendes: Es ist Herbst, schmuddeliges Herbstwetter, kalt und feucht. Wenn ich bei diesen Voraussetzungen doch mal auf die Terrasse muss ist der Herbst auf einmal toll, da mich ein sagenhafter Duft empfängt. Dieser Duft nach Geschmortem im Dutch Oven passt einfach wunderbar in diese Jahreszeit und lässt das Herbstwetter in einem ganz anderen, versöhnlicheren Licht erscheinen. Das Anbraten des Fleisches und des Gemüse erfolgt bei mir auf dem Anzündkamin*, aber ihr könnt das natürlich auch auf den Briketts selber oder auf dem Gasgrill machen. Eine Orientierung wie viele Briketts ihr für euren Dutch Oven braucht, findet ihr unter anderem bei Fire & Steel.

Da es bei uns aufgrund der Trockenheit diesen Herbst keine Pilze zu finden gibt, wollte ich meine Sehnsucht danach mit diesem Rezept stillen. Sowohl die Sauce, als auch der Rub für die Wildschweinkeule sind also darauf ausgerichtet.

Nun aber genug und auf zum Rezept!

Wildschweinkeule aus dem Dutch Oven

(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 

Ähnliche Beiträge

Schwarzer Heilbutt von der Zedernplanke

Waldemar

Indische Lamm Lollies oder Lammkoteletts mit Minz-Pesto

Waldemar

Super Soft Burger Buns

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Asiatisches BBQ - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Grill Fusion - Bewusst leben - Essen und Reisen