Fleisch Gemüse Low and Slow Rezept Rind

Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch und Cheddar

Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch, Cheddar und Bacon
zum Rezept springen

Werbung | Jetzt, genau jetzt ist die Zeit um diesen Pilz-, Fleisch-und Käsegewordenen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Dazu bedarf es nicht viel mehr als vier entscheidender Zutaten: Parasol-Pilze, gutes Hackfleisch, tollen Cheddar-Käse und Bacon, ganz viel Bacon! Die Würze bestimmt ihr selbst, nur mit den anderen Zutaten solltest ihr nicht geizen, denn das muss aussehen, als ob gerade der Ätna ein zweites Mal Sizilien in Schutt und Asche legt. Übertreibe ich? Vielleicht, aber es sieht einfach grandios aus, wenn dieser Traum eines essbaren Vulkans sein schmelzendes Werk verrichtet.

Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch, Cheddar und Bacon

Zutaten

Also nochmal etwas genauer. Parasole oder Riesen-Schirmpilze finden sich im Herbst zuhauf am Wegesrand bzw. an begrünten Rändern von Straßen aber natürlich auch andernorts. Mit folgenden Erkennungsmerkmalen seid ihr auf der sicheren Seite, wobei ihr euch natürlich selbst sicher seid müsst was ihr da gesammelt habt: richtig groß, teilweise hat der Hut die Größe eines Speisetellers, der Stiel hat einen Ring der verschiebbar ist, auf dem Hut große Schuppen und ein Buckel in der Mitte, nussiger pilzartiger Duft. Wenn alle Merkmale zutreffen und ihr seid euch immer noch unsicher, dann lasst den Pilz stehen.

Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch, Cheddar und Bacon

Beim Hackfleich setze ich auf reines Rinderhack. Das bleibt aber euch überlassen, da es hier ja hier in erster Linie um die Idee und nicht um ein exaktes Rezept geht. Auch wie ihr euer Hackfleisch würzt, das überlasse ich mal ganz und gar eurem Geschmack.

Beim Käse setze ich auf Cheddar und das hat auch seinen Grund. Zum einen, da ich den Geschmack so sehr mag, egal ob auf Burger oder bei diesem Pilz-Vulkan. Zum anderen hat er wie ich finde einen perfekten Schmelzpunkt, nicht zu früh, nicht zu spät. Aber natürlich geht auch Mozzarella, Bergkäse oder was immer euch da an Käse so im Kopf umherschwirrt.

Bei Bacon geht nichts über leckeren selbstgemachten Bacon, aber den wird jetzt nicht jeder vorrätig haben, also nehmt was zu bekommen ist. Der Bacon des Pilz-Vulkans braucht dann nur noch eine passende Glasur. Da bieten sich dann auch wieder diverse Barbecue-Saucen an, oder ihr greift wie ich zu Sweet Baby Ray´s*.

Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch, Cheddar und Bacon

Zubereitung

Nichts einfacher als das. Wie abgebildet geht einfach ans Schichten, wobei wir mit einer Schicht Hackfleisch anfangen, darauf dann den Parasol und schließlich Käse. Zwischen den Schichten könnt ihr natürlich noch nach Belieben würzen. Wie ihr dem Bild oben entnehmen könnt, ist es auch von Vorteil, wenn eure Parasol-Hüte in aufsteigender Größe vorliegen und komplett geöffnet sind. Zuschneiden geht aber auch. Ich hatte darüber hinaus in den unteren Schichten noch keinen Käse verarbeitet, sondern erst ab der Mitte.

Wenn euer Pilz-Vulkan dann eurer anvisierten Größe entspricht, dann ist der Bacon an der Reihe. Hier solltet ihr darauf achten, dass der Bacon wie bei einer Bacon Bomb möglichst dicht liegt und wenig Lücken lässt, aus denen der Käse frühzeitig auszulaufen droht. Ich hatte auf eine Bodenschicht aus Bacon verzichtet, aber die dürfte nach oben geklappt auch nochmal hilfreich sein um Käse-Verlust zu vermeiden. Aber was heißt hier Verlust – der ausgelaufene Käse wird als erstes vernascht, hmm!

Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch, Cheddar und Bacon
Pilz-Vulkan mit Parasol, Hackfleisch, Cheddar und Bacon

Schließlich landete der Pilz-Vulkan im Smoker oder Pellet Smoker und wurde mit Kirschholz* oder eben Pellets* bei ca. 150 Grad bis zu einer Kerntemeperatur von 70 Grad (darf aber auch gerne etwas mehr sein) gesmokt. Ab einer Kerntemperatur von 60 Grad hatte ich begonnen den Pilz-Vulkan zu glasieren. Das überprüft ihr am besten mit einem Thermometer wie dem Inkbird IBT-4XC. Dann nur noch warten und sich freuen!

(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Iberico Schweinefilet – 100% de bellota

Waldemar

Lammlachs grillen – Das Beste vom Lamm

Waldemar

Ribs Adobo – Philippinisches Fingerfood

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Asiatisches BBQ - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Grill Fusion - Bewusst leben - Essen und Reisen