Asiatisch Gemüse Rezept Thailand Vegetarisch

Pfifferlinge auf die Thai Art

Pfifferlinge im Wok auf die Thai Art

Werbung | Es wieder soweit – Pilzzeit! Eigentlich ist das ganze Jahr Pilzzeit, aber die breite Masse der beliebten Waldpilze wächst nunmal im Sommer und im Herbst. Das trifft auch auf Pfifferlinge zu, die bei vielen sicherlich ganz oben angesiedelt sind, wenn es um frische Pilze geht. Auch ich liebe diesen würzigen, leicht pfeffrigen Geschmack. Neben den klassischen Zubereitungsarten bietet es sich da an, dem Pilz einen asiatischen, in dem Fall thailändischen Touch zu verleihen – Pfifferlinge auf die Thai Art.

Pfifferlinge

Somit war es an der Zeit ein paar Stellen aufzusuchen, an denen diese unverkennbaren Pilze in den letzten Jahren auch bereits aufgetaucht waren. Die zweite Stelle brachte dann den Erfolg. Dort reihten sich an die 100 Pfifferlinge aneinander. Mehr waren gar nicht nötig. Also ab nach Hause und ran an den Herd, quatsch, an den Wok! Davor kommt aber das Putzen. Da gibt es durchaus angenehmere Pilze, aber wer gut essen will, muss auch was dafür tun. Und bitte: Nicht waschen! Pilzbürste, ein Messer, in die Lamellen pusten um Dreck rauszubekommen, das reicht!

Pfifferlinge putzen
Zutaten für Thai Pfifferlinge

Die Thai Art

Bei so delikaten Pilzen wie Pfifferlingen geht es mir auch darum sie nicht mit Aromen zu überfrachten, also habe ich es möglichst einfach gehalten, und dieses Mal auch Schärfe außen vor gelassen. Das hat den Pfifferlingen gefallen, und sie konnten weiterhin ihre Trümpfe in diesem Gericht ausspielen. Als Begleiter kamen lediglich Schalotten, Knoblauch und Ingwer mit in den Wok. Die sonstige Würze übernahm in erster Linie die hervorragende Thai Gewürzsauce von Chok Chai (Bei Chok Chai gibt es übrigens 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment mit meinem Code “altmarkbbq10”). Darüber hinaus nur noch Schalottenöl, das ich zum Braten benutzt habe und Thai-Basilikum, der zum Schluss in den Wok kam.

Pfifferlinge mit Thai Gewürzsauce von Chok Chai

Zubereitung

Die Zubereitung im Wok* bietet sich bei diesem Gericht einfach an. Alle Zutaten schnell und kurz anbraten, mit den Vermicelli Glasnudeln* vermengen und schon kann gegessen werden. Zumeist darf mein Wok auf dem Raketenofen Platz nehmen, wie zum Beispiel bei der burmesischen Wok Pfanne mit Garnelen. Dieses Mal durfte sich jedoch der neue Gas-Hockerkocher von BBQ-Toro beweisen, und ich nehme es vorweg: der macht mächtig Spaß und bringt genug Leistung mit!

BBQ-Toro Gas Hockerkocher mit Wok
Schalotten, Knoblauch und Ingwer anrösten

Zunächst also das Schalottenöl oder ein anderes hitzebeständiges Öl im Wok erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Schalotten darin bei starker Hitze unter ständigem Rühren etwas anrösten. Pfifferlinge hinzufügen und ebenfalls beständig Rühren und Schwenken. Sobald diese beginnen Wasser zu lassen die Thai Würzsauce hinzufügen und noch ein wenig im Wok belassen. Ich habe noch ein wenig Palmzucker hinzugefügt. Fehlen nur noch die vorgekochten Glasnudeln und das Thai-Basilikum. Ganz einfach und furchtbar lecker!

Pfifferlinge im Wok auf die Thai Art
Pfifferlinge im Wok auf die Thai Art

Das ließe sich jetzt natürlich noch erweitern und ausbauen, zum Beispiel durch die Zuagabe von Fischsauce, Limettensaft und natürlich Chilis. Auch Gemüse und/oder Nüsse kann ich mir gut vorstellen, aber wie schon erwähnt: So bleibt der Geschmack der der Pfifferlinge erhalten und wir bekommen trotzdem ein thailändisches Aroma mit dazu!

Pfifferlinge auf die Thai Art

Lust auf noch mehr Pilzgerichte, jetzt wo die Pilzsaison beginnt? Dann seht euch mal Enoki Pilze im Baconmantel und das Rezept für mein Pilzbrot an!

(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Herzhafte Wildschweinspieße vom Grillspieß-Rondell

Waldemar

Bo Kho – Vietnamesisches Gulasch aus dem Potje

Waldemar

Chinesische Ribs – würzig, süß und sticky

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Asiatisches BBQ - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Grill Fusion - Bewusst leben - Essen und Reisen