Altmark BBQ
Asiatisch Fleisch Rind

Nua Tod – Thailändische Rinderhackbällchen

Nua Tod ist ein sehr weiter Begriff, denn übersetzt heißt es nichts anderes als „gebratenes Fleisch“. Hackbällchen sind eben auch geratenes Fleisch, und die gibt es hier thailändisch gewürzt und mit einer Erdnuss-Sauce serviert. Dazu Jasmin-Reis und ein wenig pfannengerührtes Gemüse und fertig ist eine wundervolle Mahlzeit voller Aromen, die mich gleich den nächsten Flieger nach Bangkok buchen lassen.

Es gibt jedoch auch eine ursprüngliche Variante von Nua Tod, die ich euch hier nicht vorenthalten möchte, die ich allerdings noch nicht zubereitet habe. Dabei wird Rindfleisch in feine Streifen geschnitten und in Fischsauce unter eventuell anderen Zutatetn mariniert. Anschließend wird das Fleisch getrocknet (ursprünglich sonnengetrocknet). Schließlich wird es noch in der Pfanne gebraten. Je nach Trocknungsdauer und Anbratzeit ist die Konsistenz dann zwischen zaäh, knusprig oder trocken.

Hier soll es aber um Rinderhackbällchen gehen.

Rezept folgt!

Ähnliche Beiträge

Wildschwein Yakitori mit Maronen-Reis und Tempura-Blumenkohl

Waldemar

US T-Bone Steak mit Chimichurri

Waldemar

Iberico Schweinefilet – 100% de bellota

Waldemar

2 Kommentare

Grillbruder 21/09/2018 at 16:50

Hi Waldemar, ich würde mich sehr über ein Rezept freuen. Es geht nichts über die asiatische Küche.

Antworten
Waldemar 21/09/2018 at 17:18

Ein Rezept gibt es bestimmt irgendwann. Nachdem ich die 20 anderen Beiträge verfasst habe, die da warten 😉

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

* Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt. Weitere Informationen dazu unter den Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Bewusst leben - Essen und Reisen

Diese Webseite benutzt Cookies, um dir den Besuch hier zu erleichtern. Ist ok! Mehr lesen