Altmark BBQ
Burger Fleisch Rezept Rind

Havel-Wagyu-Burger – Rezept zum Nachbauen

Havel-Wagyu-Burger Nahaufnahme

(Werbung) Hier ist es: Das Rezept für den Havel-Wagyu-Burger, wie ihr ihn im Restaurant Schmokenberg bestellen und genießen könnt! Ein klassischer Burger, der ganz auf den Geschmack des grandiosen Fleisches von Havel-Wagyu ausgerichtet ist. Einzig ein paar ausgewählte Zutaten und Beilagen, die den Geschmack unterstützen und begleiten, werden beigefügt. Wie es sich für einen guten Burger gehört, sind natürlich auch die Buns selbstgemacht. Na dann, viel Spaß beim Nachbacken, Nachgrillen und Genießen!

Das Rezept wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Anmerkungen meinerseits sind dort zu finden, wo ich es für sinnvoll erachte.

Zutaten (für 6 Personen / 6 Burger)

Burger-Pattys:

1200g Wagyufleisch (z.B. Falsches Filet, Keule o.Ä.)

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer und Paprika

Burger-Buns:

200g Mehl

1 Pk Backpulver

½ TL Salz

100 g Frischkäse

60 ml Milch

1 Eiweiß

2 EL Sesam

Cocktailsauce:

4 EL Mayonnaise

1 EL Ketchup

2 TL Orangensaft

1 TL Weinbrand

Salz, weißer Pfeffer und Zucker

Belag:

2 Tomaten

½ Gurke

Salatherzen

bei Belieben zusätzlich Saure Gurkenscheiben

Pommes frites:

6 große festkochende Kartoffeln

Kartoffelstärke

Öl zum Ausbacken

Zubereitung

Im ersten Schritt Mehl, Backpulver, Frischkäse, Milch und Salz zu einem Teig kneten. Den Teig abdecken für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn der Teig aufgegangen ist, diesen in 6 gleichgroße Portionen aufteilen und die Burgerbrötchen in Form bringen. Die Teiglinge nochmals abdecken und 1 weitere Stunde ruhen lassen. Anschließend die Buns mit Eiweiß bestreichen, mit Sesam garnieren und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200° Ober- und Unterhitze goldbraun backen.

Für die Pattys das Fleisch zusammen mit der geschälten Zwiebel durch den Fleischwolf drehen und mit Salz, Pfeffer und Paprika nach Geschmack würzen. Die Masse in 6 gleichgroße Portionen aufteilen und die Burgerpattys formen. Alle Burger scharf anbraten/ -grillen und anschließend im Ofen fertig garen, bei ca. 170° für maximal 10 Minuten. Anmerkung: Burger-Puristen verzichten wohl auf die Zwiebel und der Gargrad richtet sich nach euren Vorlieben.

Pattys für Wagyu-Burger

Die Cocktailsoße aus Mayonnaise, Ketchup, Orangensaft, Weinbrand, Salz, weißen Pfeffer und einer Prise Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Dann den Salat waschen und einzelne Blätter abtrennen. Die Tomaten und die Gurke in Scheiben schneiden. Alles auf die fertigen und noch warmen Buns geben und den Burger abschließend zusammen bauen. Anmerkung: Die Buns vorher noch mit Butter bestreichen und kurz anrösten.

Als Beilage bieten sich selbst gemachte Pommes frites an. Dazu die Kartoffel in Pommesform schneiden. Für 15-30 Minuten in kaltes Wasser legen und abschließend abtrocknen. Besonders knusprig werden die Pommes, wenn man sie kur vor dem Frittieren mit Kartoffelmehl bestäubt.

Tipp des Chefkoches: Einen besonderen Pfiff bekommt die Cocktailsoße mit einem kleinen Schuss Tabasco. Zum Gericht passt ein gutes Bier oder ein toller Rotwein.

Tipp des Grillmeisters: Um als Laie die Garstufen von Fleisch immer perfekt hinzubekommen, ist es sinnvoll, sich ein kleines Fleischthermometer anzuschaffen. Für die beliebteste Stufe „medium“ sollte die Innentemperatur des Fleisches 58° betragen. Anmerkung: Bei frisch gewolftem Rinderhack kann ich nur empfehlen diesen Burger medium zu genießen. Bei tiefgekühlter Ware diese jedoch lieber durchbraten.

Guten Appetit!

Fertige Havel-Wagyu-Burger

Ähnliche Beiträge

Tandoori-Huhn von der Rotisserie

Waldemar

Fleischpralinen – Pork Belly Burnt Ends

Waldemar

Aufschnitt aus dem Schinkenkocher

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

* Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt. Weitere Informationen dazu unter den Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Bewusst leben - Essen und Reisen

Diese Webseite benutzt Cookies, um dir den Besuch hier zu erleichtern. Ist ok! Mehr lesen