Altmark BBQ
Fisch Rezept

Gegrillte Doraden aka Goldbrassen

Gegrillte Doraden vom Grill mit Fenchelgemüse

Gegrillte Doraden sind ein Klassiker des sommerlichen Fisch-Grillens!

Da der Sommer in vollen Zügen da ist, bringt so eine gegrillte Dorade mediterranes Flair in den heimischen Garten. Wunderbar, wenn das dann auch noch so einfach und schnell geht.

Zubereitung

Die Doraden entschuppen, kurz abwaschen und trockentupfen. Von jeder Seite ein paar Mal einschneiden. Die Schnittstellen nun entweder mit Zitronenscheiben füllen oder die Dorade generell mit Zitrone beträufeln. Ein wenig einölen. Hierzu eignet sich Olivenöl, z.B. von Jordan(*), da wir ja das mediterrane Feeling in den heimischen Garten bringen wollen.  Dann wird die Dorade mit Gewürzen oder frischen Kräutern eurer Wahl versehen. Auch die Bauchtasche des Fisches noch mit Zitrone und Kräutern befüllen oder eben würzen. Ich empfehle allerdings frische Kräuter, denn diese unterstreichen mit ihrem Duft das sommerliche Gefühl. Gut geeignet sind Klassiker wie Thymian und Oregano, aber auch Zitronenmelisse, Lavendel oder Salbei verleihen dem Fisch ein tolles Aroma.

Die Fische packt ihr dann am besten in eine Fischzange, da die Haut doch sehr leicht am Grillrost kleben bleibt. Bei direkter, nicht allzu starker Hitze nun ca. 6-9 Minuten pro Seite grillen.

Die Dorade eignet sich perfekt zum Grillen, da sie nicht dazu neigt beim Grillen trocken zu werden. Die Zitronenscheiben unterstützen das noch zusätzlich. Ein weiterer Fisch auf den dies zutrifft ist der Wolfsbarsch.

Parallel zu den gegrillten Doraden wurde hier Fenchel und Paprika kleingeschnitten in der gußeisenen Pfanne mit Öl und Kräutern zubereitet.

Jetzt noch ein Glas Weißwein – oder Retsina für Griechenland-Freunde – und das sommerliche Schlemmen kann beginnen.

(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Iberico Lomo – Ein Rücken, der entzückt

Waldemar

Iberico Secreto 100% de bellota

Waldemar

Wildschwein Burnt Ends

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

* Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt. Weitere Informationen dazu unter den Datenschutzbestimmungen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

BBQ Blog - Grillen - Food Lover - Dutch Oven - Räuchern - Wursten - Genießen - Bewusst leben - Essen und Reisen

Diese Webseite benutzt Cookies, um dir den Besuch hier zu erleichtern. Ist ok! Mehr lesen